VALAMAR DIAMANT

Preise 658,00 EUR 7 Tage 1 personen
Hotel
Region: Istrien, Hrvatska
Unterkunft wählen
  • Beschreibung:
    In fantastischer Küstenlage und nur einen kurzen Spaziergang von Porečs Altstadt entfernt, bietet das Valamar Diamant Hotel ein umfassendes Sport-, Wellness- und Entspannungsangebot für Aktivurlauber, die Bewegung und Regeneration suchen. Das Vier Sterne Hotel mit eigener Mehrzwecksporthalle (1000 m2) ist voll ausgerüstet als Bike Hotel und bietet in seinem hervorragenden Restaurant neben istrischen und internationalen Spezialitäten auch spezielle Menüs für Sportler und gesundheitsbewusste Gäste.
    Features:
    Informationen über das Hotel:
    • Kinderbecken
    • Geöffnetes Becken
    • Poolbar
    Verpflegung:
    • Frühstücksbuffet
    • Abendbuffet
    • snack bar
    Badestrände:
    • Kiesstrand
    • Badeplateaus
    • Steinstrand
    Freizeitangebot in der näheren Umgebung:
    • Tischtennis
    • Tennisplatz
    • Golfplatz
    • Sport- und Erholungsräumlichkeiten
    • Fitnessraum
    • Beachvolleyball
    Ausstattung und Dienstleistungen des Hotels:
    • Geöffnetes Becken
    • Geschlossenes Becken
    • Kinderbecken
    • Bar
    • Wellness-Center
    • Sport- und Erholungsräumlichkeiten
    • Hotelparkplatz
    • Swimmingpool im Freien
    • Poolbar
    • Angolo Internet
    Mindestausstattung der Unterkünfte:
    • Telefon
    • SAT-TV
    • Safe
    • Haartrockner
    • LCD TV
  • Verfügbarkeit und Preise überprüfen

    1. : 2. : 3. : 4. :
    Sie wollen eine andere Zeit Verfügbarkeit
    • 658,00 EUR7 Tage 1 personenAnfrage senden

      Einzelzimmer 1/1 Classic (ST1P)

      28.05.2020 - 04.06.2020
      Hlabpension
      1
    • 1.142,00 EUR7 Tage 1 personenAnfrage senden

      Doppelzimmer 1/2 Superior, balcony (STTPB)

      28.05.2020 - 04.06.2020
      Hlabpension
      2
    • 1.074,00 EUR7 Tage 1 personenAnfrage senden

      Doppelzimmer 1/2 Classic (ST2P)

      28.05.2020 - 04.06.2020
      Hlabpension
      2
  • Basic

    pro Person/TagMindestaufenthalt02.01. - 21.03.
    20.10. - 31.10.
    08.10. - 20.10.
    21.03. - 10.04.
    13.04. - 30.04.
    03.05. - 09.05.
    17.09. - 08.10.
    10.04. - 13.04.
    30.04. - 03.05.
    09.05. - 21.05.
    24.05. - 29.05.
    21.05. - 24.05.
    29.05. - 11.06.
    11.06. - 27.06.
    03.09. - 17.09.
    27.06. - 25.07.
    23.08. - 03.09.
    25.07. - 23.08.
    1. Einzelzimmer 1/1 Classic (ST1P)
    Hlabpension
    13 53,00 59,00 67,00 76,00 97,00 106,00 118,00 143,00
    2. Doppelzimmer 1/2 Superior, balcony (STTPB)
    Hlabpension
    23 46,00 51,00 59,00 67,00 84,00 92,00 103,00 125,00
    3. Doppelzimmer 1/2 Classic (ST2P)
    Hlabpension
    23 43,00 48,00 55,00 63,00 79,00 87,00 96,00 115,00

    Ermäßigungen

    pro Person/Tag02.01. - 21.03.
    20.10. - 31.10.
    08.10. - 20.10.
    21.03. - 10.04.
    13.04. - 30.04.
    03.05. - 09.05.
    17.09. - 08.10.
    10.04. - 13.04.
    30.04. - 03.05.
    09.05. - 21.05.
    24.05. - 29.05.
    21.05. - 24.05.
    29.05. - 11.06.
    11.06. - 27.06.
    03.09. - 17.09.
    27.06. - 25.07.
    23.08. - 03.09.
    25.07. - 23.08.
    Children reduction (0-13,99) on main bed + 1 adult
    (: 2, 3)
    - 30,00 %- 30,00 %- 30,00 %- 30,00 %- 30,00 %- 30,00 %- 30,00 %- 30,00 %
  • Die Stadt Poreč rühmt sich heute zu Recht als meistbesuchtes touristisches Zentrum in Istrien und Kroatien. Schon mehrmals wurde die Stadt für die Qualität des touristischen Angebotes und der Zahl der jährlichen Besucher ausgezeichnet. Porec und seine Bewohner erfreuen sich mit Sicherheit an dem stetigen Fluss der zufriedenen Touristen. In der sommerlichen Hochsaison sprüht jede noch so kleine Gasse voller Leben. Die ehemalige „Colonia Iulia Parentium“, mit seinen fast 2000 Jahren Geschichte, ist heute ein beliebtes Ziel für diejenigen, die Unterhaltung und ein umfangreiches Angebot zu schätzen wissen.

    Das moderne Poreč teilt sich dem Besucher auf vielfältige Weise mit. Mit einer Länge von fast 37 Kilometern läßt die Riviera von Porec keinen auch noch so ungewöhnlichen Wunsch an Unterhaltung und Aktivitäten offen. Die vom warmem Mittelmeer umspielte Küste bietet einsame Buchten für den Erholungssuchenden, ein umfangreiches sportliches Angebot für einen aktiven Urlaub, unzählige Restaurants und Tavernen für den anspruchsvollen Gaumen, edle Tropfen von den ortsansässigen Winzern, ein umfangreiches Nachtleben, gut erhaltene kulturhistorische Denkmäler und etliche Kunstgalerien. Auch der noch so anspruchsvolle Gast wird sich von der Qualität der Unterkünfte, sei es Camping, Hotel oder eine der unzähligen Privatunterkünfte, überzeugen können. Der wohlverdiente Titel eines der attraktivsten Ziele in Kroatien wird durch die stetig wachsende Zahl  der Gäste bestätigt.


    Empfehlung

    Eufrasiana Basilika - Die Eufrasiana Basilika ist eines der wertvollsten Kultur-Denkmäler in Porec und wurde auf dem Fundament der früheren Dreischiff Basilika, Mitte des VI Jh. zur Zeit des Biskups Eufrasius, nach dem sie benannt wurde, gebaut. Besichtigungen sind täglich möglich, außer zur Zeit der Gottesdienste. Außerdem kann man den Glockenturm besteigen, der einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung von Porec bietet.
Komplex der Eufrasiana Basilika stellt ein weltbedeutendes geschichtliches Denkmal dar und steht seit 1997 unter Denkmalschutz der UNESCO.

    Haus der Zwei Heiligen
     - An der Vorderseite des kleinen einstöckigen romanischen Hauses heben sich insbesondere Relieffiguren von Heiligen hervor.

    Fünfeckiger Turm - Am Anfang der Hauptstrasse Decumanus, am Eingang zum Altstadtkern. Im 15. Jh., im gotischen Stil errichtet. Am Turm sieht man der Relief des venezianischen Löwen. Bis zur französischen Besatzung hin, blieben Teile der Stadttore erhalten. 

    Romanisches Haus - Erkennbar durch die außenstehenden Treppen das romanische Biforium und den Holzbalkon, welcher 1930 erneuert wurde. 

    Der Grosse Tempel und der Neptuns - Grosser Tempel – nordwestlich entlag des Maraforplatzes (Trg Marafor). Überreste (Teil der Mauern und des Fundaments) des antiken Tempels vom Anfang des 1. Jh., für den man annimmt, dass es einer der grössten Tempel in Istrien war. Neptun Tempel – im Park, westlicch vom Maraforplatz. Erhalten bleiben nur Fragmente des antiken Tempels, dass Neptun, dem Gott der Meere, gewidmet wurde. 

    Gotisches Haus - Werfen Sie bei der Hausnummer 5 (Decumanus Strasse) unbedingt einen Blick nach oben, zu den, in Blütengotikstil reich verzierten Triforen des gotischen Palastes aus dem Jahre 1473. In dieser Geschichtsepoche war Poreč zweilfelsohne eine Stadt, die reiche Familien beherbergte, welche kein Geld zum Bau Ihrer Familienheime im damaligen modernen Baustil scheuten, so dass eine ganze Reihe von schönen Gebäuden erhalten blieb.

    Istrianischer Landtag - Ursprünglich eine gotiche Franziskanerkirche aus dem 12. Jh. Das Haus befindet sich zwischen dem Gebäudes wurde Mitte des 18. Jh. barokkisiert. An der Decke befindet sich Barockstukkatur mit illusionistischen Freskenmedaillions. In diesem Gebäude tagte der Landtag Istriens während des letzten Jahrhunderts; heutzutage werden dort fierliche Sitzungen der Gespanschaftsversammlung, ebenso Chormanifestationen wie «Unser Gesang ist schön» und Kundstausstellungen «Annale» abgehalten. Diesen Frühling wurden im Hof «hinter» dem Landtaghaus, früchristliche Bodenmosaike entdeckt, wahrscheinlich aus der Kirche des S. Tomas das Apostole. 

    Marafor, Forum Romanum - Im 1. Jh. rühmt sich Poreč mit dem größten römischen Heiligtum in Istrien. Der Marttempel oder Großer Tempel war auchzugleich einer der größten Tempel an der Adria. Nördlich von diesem Turm befinden sich Ruinen des Neptuntemples. In der Nähe dieser Tempel befindet sich Marafor, der größte Platz von Poreč, ein römisches Forum von quadraticher Form. 

    Runder Turm - Beim Narodni trg (Volksplatz) in der 2. Hälfte des 15. Jh. errichtet. Gut erhalten geblieben. Man kann die Dachterrasse besichtigen. 

    Der Zucchato Palast - Am Platz Matije Gupca, die einstige Piazza dei signori, bzw. Herrschaftsplatz, ist nur noch ein Teil der einstigen Häuser geblieben, darunter je ein schöner Gotik und Barockpalast. 
  • Fotogalerie